7 Tage - 7 Tipps! Tipp #1

Durch das momentane Lockdown-Angebot (-20% auf alle Trinkkurpakete) werden mir momentan vermehrt Fragen dazu gestellt, wie man denn eine Trinkkur richtig anwendet oder welche Dinge man währenddessen sowie danach beachten/machen sollte. Deshalb startet heute die Reihe 7 Tage – 7 Tipps mit genau diesem Thema!

Hier kommt auch schon…

Tipp #1 – Leberwickel, einfache & effektive Unterstützung

Diesen Tipp möchte ich unbedingt mit euch teilen, da ein Leberwickel wirklich eine super-einfache Sache ist, die unterstützend zu einer Trinkkur – vor allem zur Leber Kur – angewendet werden kann!


Was ist ein Leberwickel? Der Leberwickel ist eine Wärmebehandlung, die im Bereich des rechten Oberbauches angewendet wird. Hier gilt: die Wirkung des Leberwickels ist nicht nur lokal, sondern hat genauso einen ganzheitlichen Entspannungs-Effekt auf den Körper! Der Leberwickel sorgt durch die Kombination aus Feuchtigkeit & Wärme für eine verstärkte Durchblutung in der Leber, der Gallenblase sowie den Gallengängen. Im Weiteren wird durch die Gefäßerweiterung der Gallenabfluss verbessert, wodurch die Leber besser Giftstoffe ausscheiden kann! Durch diesen Effekt wird ebenso der Stoffwechsel gefördert.


Unsere Leber – ein Hochleistungsorgan! Warum es so wichtig ist, die Leber zu unterstützen und für sie zu sorgen? Dieses Organ ist für all unsere Stoffwechselvorgänge verantwortlich und verbindet dabei Immunsystem, Blutsystem und Verdauungsorgane! Aber nicht nur das… bei einem durchschnittlichen Lebensalter von 80 Jahren muss die Leber 24 Stunden am Tag arbeiten, um Schadstoffe und all den „Unrat“ der sich im Körper befindet, zu entsorgen! Jeder der arbeitet, benötigt auch einmal Urlaub – so ist es notwendig, die Leber regelmäßig zu entlasten und die Regeneration zu fördern!


Wie wendet man einen Leberwickel an? Den Leberwickel wendet man idealerweise während einer Trinkkur, Fastenkur oder Ähnlichem an. Zum Beispiel im Zeitraum von 4 Wochen, 1x pro Woche. Man benötigt: • 1 kleines Handtuch / Gästehandtuch • 2 mittlere / größere Handtücher • 1 Wärmeflasche • heißes Wasser, optional LEMI-Tee von SonnenMoor


1. Die Wärmflasche mit heißem Wasser füllen. 2. Das kleine Handtuch in heißes Wasser oder LEMI-Tee tauchen und gut ausdrücken. 3. Dieses wird nun unterhalb der rechten Brust bzw. von der Mitte des Oberbauchs zur rechten Körperseite aufgelegt. 4. Darüber wird ein größeres Handtuch gelegt, darauf die Wärmeflasche und noch einmal ein Handtuch oder eine Decke.


Nach 20-30 Minuten, spätestens wenn der Wickel abzukühlen beginnt, wird dieser wieder abgenommen. Wird der Leberwickel abends angewandt, unterstützt er ebenso einen verbesserten Schlaf.

Wichtig: der Körper benötigt genügend Wasser, um die Stoffwechselprodukte auszuscheiden! Daher nach dem Leberwickel bzw. am nächsten Morgen 1-2 Gläser Wasser trinken.